Andreas B.

Mitglied seit

1994 (Gründungs- und Ehrenmitglied) / Geburtsjahr 1967

Emailadresse

info@mrccd.at , andy@hubraum.at

Homepage

-

Beruf

Verwaltungsangestellter

Interesse - Hobbies

Motorräder, Reisen, Fotografieren, Badminton, Faulenzen

Motorrad

BMW R 1200 GS Adventure, 2011, schwarz/orange
Yamaha X-City 250, 2013, schwarz

Jahreskilometerleistung

Laut Andy: zu wenig
Laut Gülnaz: zu viel

Frühere Motorräder

  1.: KTM Comet 50 PL, 1983, blau
       der Kolbenfresser  (1983-1985)
  2.: Kawasaki Z 500 F, 1985, rot
       die Einstiegsdroge  (1985-1986)
  3.: Yamaha XJ 900 F, 1986, weiß
       der Totalschaden  (1986-1987)
  4.: Honda CB Sevenfifty, 1993, rot
       das Vernunftmoped  (1993-1996)
  5.: Kawasaki GPZ 1100, 1996, blau
       die Flotte  (1996-1999)
  6.: Piaggio Sfera 125, 1997, dunkelblau
       der treue Stadtfloh  (1997-2013)
  7.: Honda XL1000V Varadero, 1999, orange
       Veranda die erste  (1999-2001)
  8.: Honda XL1000V Varadero, 2001, blau
       in Zentralfrankreich verendet  (2001-2003)
  9.: Honda CB 1300, 2003, silber
       die Langzeitliebe  (2003-2010)
10.: Gilera Nexus 500, 2004, anthrazit
       der innerstädtische Overkill  (2004-2013)

Traummotorrad

Zu viele, als ich aufzählen könnte.
Aber um den möglicherweise aufkeimenden Wunsch nach Neuem im Zaum zu halten: Mein Traummotorrad ist immer jenes, das ich aktuell gerade besitze...

Meine Meinung

Als 1994 die Idee geboren wurde, einen Motorradclub zu gründen, war ich, bis zu diesem Zeitpunkt (immerhin schon neun Jahre) allein mit dem Moped unterwegs, sofort hellauf begeistert. Dass der Motorradclub Carpe Diem nun tatsächlich besteht, sich weiterentwickelt, vergrößert und immer mehr Mopedfahrer anspricht (immerhin haben wir unsere Mitgliederzahl seit der Gründung beinahe verdreifacht) ist keine Selbstverständlichkeit, sondern auch abhängig von der Mitarbeit, dem Interesse und der Beteiligung aller Mitglieder. Hoffen wir, dass der Motorradclub Carpe Diem auch weiterhin regen Zuspruch findet, seinen Mitgliedern und Freunden ein Forum sein kann und allen das bietet, was sie sich von einer Gemeinschaft gleichgesinnter Motorradfans erwarten.
Seit 2010 befinde ich mich nunmehr gemeinsam mit Jerry und Günter im Kreise der Ehrenmitglieder des Motorradclub Carpe Diem. Ich bedanke mich dafür bei allen Mitgliedern und nehme diesen Umstand als das, was er namentlich bedeutet: eine Ehre und Auszeichnung durch all jene, die die Gemeinschaft bilden, deren Ursprung in einer 1994 geborenen Idee liegt.

Die unmaßgebliche Meinung der anderen über mich

Ohne seine perfekte Vorbereitung und Organisation der meisten Clubevents wären wohl (speziell bei Ausfahrten) sämtliche Teilnehmer in alle Himmelsrichtungen verstreut.